Sanierungsarbeiten auf der Harenberger Meile kommen voran

Sanierungsarbeiten auf der Harenberger Meile kommen voran (Themenfoto)

Seelze – Die Sanierungsarbeiten auf der Harenberger Meile kommen voran: Nach Auskunft des von der Region Hannover beauftragten Bauunternehmens ist als Asphaltierungstermin für die Bauabschnitte zwei bis vier zwischen der Gehrdener Straße und Ortsausgang Ahlem der 1. und 2. November vorgesehen.

Dieses Zwischenziel vor Augen, erfolgen aktuell gleichzeitig die Sanierung der Rinnen, die Herstellung der barrierefreien Bushaltestellen sowie der Bau einer Mittelinsel im östlichen Ortseingang. Die von vielen Harenbergerinnen und Harenbergern seit Langem gewünschte Mittelinsel, die der Verkehrsberuhigung und als Querungshilfe für Radfahrer dient, wird im sogenannten Vollausbau hergestellt. Dabei wird dieser Fahrbahnbereich auf der gesamten Breite rund 80 Zentimeter tief ausgekoffert. Aus diesem Grund ist in diesem Abschnitt bis Ende Oktober auch für Anlieger kein Passieren der Baustelle möglich.

Nach der Asphaltierung und dem zweitägigen Aushärten wird die neu hergestellte Fahrbahn voraussichtlich am Montag, 5. November, wieder freigegeben. Zeitgleich mit dieser Freigabe der Harenberger Meile in den östlichen Bauabschnitten starten die Arbeiten im fünften Bauabschnitt: Am westlichen Ortsausgang Richtung Döteberg beginnt der Bau einer zweiten Mittelinsel. Die Arbeiten erfolgen ebenfalls auf der gesamten Fahrbahnbreite und daher unter Vollsperrung des Abschnitts westlich der Einmündung Seelzer Straße.

Die Linienbusse können die Haltestellen der Harenberger Meile ab diesem Zeitpunkt wieder auf ihrem üblichen Weg bedienen. Allerdings müssen alle Buslinien ab Montag, 5. November, in Richtung Döteberg die Baustelle im dann eingerichteten fünften Bauabschnitt über die Seelzer Straße, die Bundesstraße 441 und über den Kirchbuschweg umfahren. Um während der Dauer der aktuellen Bauarbeiten insbesondere Schulkindern das Überqueren der im Berufsverkehr stark befahrenen Seelzer Straße und das sichere Erreichen der dortigen Ersatzhaltestelle zu erleichtern, ist am vergangenen Freitag im Bereich der Einmündung Höfestraße eine Fußgängerampel installiert worden.

SCN/stadtseelze/lw