Himbeer-Ostertorte

    (Foto: Matthias Haupt )

    Garbsen – Zum Osterfest darf die fruchtig süße Ostertorte zum Kaffee und Tee nicht fehlen. Da freut sich die ganze Familie und auch der Osterhase.

    Zeit: 45 min

    Schwierigkeit: Mittelschwer

    Zutaten (12 Portionen/Stücke):

    • 300 g TK-Himbeere
    • 8 Blätter weiße Gelatine
    • 50 g Puderzucker
    • 500 g Himbeerjoghurt
    • 8 El Orangensaft
    • 500 ml Schlagsahne
    • 1 Wiener Boden (3 Schichten, 400 g)
    • 6 El Himbeerkonfitüre
    • 6 El gemahlene Pistazien
    • Marzipan-Hasen oder Ostereier zum Garnieren

    Zubereitung

    1. Himbeeren auftauen lassen. Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen. Himbeeren und Puderzucker pürieren und durch ein Sieb streichen. Püree und Joghurt verrühren. 2 El Orangensaft erwärmen, ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Unter die Himbeercreme rühren. Kalt stellen.

    2. Wenn die Creme fest zu werden beginnt, 350 ml Sahne steif schlagen und unterheben. Biskuitböden mit je 2 El Orangensaft beträufeln und je 2 El Konfitüre bestreichen. Um einen Boden einen Ring setzen, 1/3 der Creme darauf streichen. 2. Boden, 1/3 der Creme, 3. Boden und übrige Creme darüber schichten. Torte 4 Std. kalt stellen.

    3. Torte aus dem Ring lösen. Restliche Sahne steif schlagen, an den Rand streichen. Torte mit Pistazien bestreuen und mit Marzipan-Hasen oder Eiern garnieren.

    GCN/su