Arbeitsreiches Wochenende für die Polizei: Vom Diebstahl bis zum Beinahe-Crash

    2 Verkehrsunfälle: Zwei Kinder leicht verletzt und Unfallflucht
    Themenfoto Polizei

    Seelze – Arbeitsreiches Wochenende für die Polizei: Vom Diebstahl bis zum Beinahe-Crash

    Seelze erlebte aus Sicht der Polizei ein arbeitsreiches Wochenende. Von einem dreisten Diebstahl über einen versuchten Einbruch bis hin zu einer rücksichtslosen Spritztour und einem Verkehrsunfall, gab es viel zu tun.

    Diebstahl im Trio: E-Zigaretten im Wert von 700 Euro entwendet

    Am Nachmittag des 16. Februar gegen 16:45 Uhr wurde die Star-Tankstelle in Seelze zum Schauplatz eines gut organisierten Diebstahls. Drei Männer betraten das Geschäft, lenkten die Kassiererin geschickt ab und blockierten die Sicht, während E-Zigaretten im Wert von rund 700 Euro in einen Rucksack verschwanden. Ein Mitarbeiter bemerkte den Vorfall zu spät, die Täter entkamen zu Fuß. Die Polizei bittet unter der Nummer 051378270 um Zeugenhinweise.

    Einbruch mit Kanaldeckel: Juweliereinbruch scheitert an Alarmanlage

    In der Nacht zum Samstag versuchten Unbekannte, mit Kanaldeckeln die Eingangstür eines Juweliergeschäfts in der Wunstorfer Straße 3 zu durchbrechen. Der Versuch scheiterte um 03:18 Uhr, wahrscheinlich wegen der ausgelösten Alarmanlage. Die Täter flohen ohne Beute, hinterließen aber einen Schaden von etwa 500 Euro. Auch hier erbittet die Polizei Hinweise.

    Jugendlicher gibt kräftig Gas: Verfolgungsjagd endet ohne Führerschein

    Ein 17-jähriger Seelzer nutzte am Freitagabend den Audi A6 seines Vaters für eine Spritztour und ignorierte dabei sämtliche Verkehrsregeln. Nachdem er von einer zivilen Streife entdeckt und zum Anhalten aufgefordert wurde, flüchtete er mit bis zu 96 km/h und missachtete dabei eine rote Ampel. Die Polizei konnte ihn schließlich stoppen und einholen. Der Jugendliche, der ohne Führerschein unterwegs war, muss sich nun wegen mehrerer Delikte verantworten und wurde seinem Vater übergeben.

    Radfahrerin stürzt, entgeht aber knapp einem Zusammenstoß

    Zu einem beinahe tragischen Unfall kam es am 17. Februar gegen 16:20 Uhr. Eine 61-jährige Radfahrerin aus Seelze konnte gerade noch einem einbiegenden Auto ausweichen und stürzte dabei. Der Unfall ereignete sich nahe der Star-Tankstelle an der Hannoverschen Straße, wo die Frau in Richtung Letter unterwegs war. Sie wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht.

    Die Polizei weist in diesem Zusammenhang auf die Wichtigkeit der Stoppschilder hin, da an dieser Stelle bereits mehrfach Unfälle geschahen.

    SCN/rw