E-Scooter-Führer ohne Versicherung und unter dem Einfluss berauschender Mittel

    Polizei (Foto: Themenfoto)

    Seelze – Am Montag, um 12:30 Uhr, kontrollierte eine Funkstreifenwagenbesatzung einen E-Scooter-Führer, der in der Straße „Am Kreuzweg“ fuhr.

    Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der E-Scooter ohne Versicherungsschutz und unter dem Einfluss berauschender Mittel geführt wurde. Zusätzlich wurden bei der Kontrolle Betäubungsmittel aufgefunden.

    Dem 40-jährigen Hannoveraner wurde daraufhin die Weiterfahrt untersagt, eine Blutprobe entnommen und die Betäubungsmittel beschlagnahmt.

    Gegen ihn wurden Strafverfahren wegen Besitzes von Betäubungsmitteln und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet. Zudem erwartet ihn eine Geldstrafe von mind. 500 Euro und 1 Monat Fahrverbot für das Führen eines Kraftfahrzeuges unter Wirkung eines berauschendes Mittels.

    SCN/ar