Unfallfluchten und Drogenfahrt beschäftigten die Polizei u.a. am Wochenende

    Foto: Themenfoto

    Seelze – Am letzten Wochenende musste die Polizei Seelze u.a. bei diesen Straftaten tätig werden:

    Seelze: Drogenfahrt

    Am Freitag gegen 20:30 Uhr kontrollierte die Polizei auf der Hannoverschen Straße den Fahrer eines E-Scooters. Der 19jährige Seelzer stand aber offensichtlich unter der Beeinflussung von Marihuana. Da Elektrokleinstfahrzeuge im Straßenverkehr als Kraftfahrzeuge gelten, greifen für Alkohol und Drogen die gleichen Grenzen wie für Autofahrer. Dem Heranwachsenden wurde eine Blutprobe entnommen und ihm die Weiterfahrt untersagt. Er muss mit einem Bußgeld von 500,00 € rechnen.

    Letter: Unfallfahrer flüchten

    Am Samstag kam es auf der Lange-Feld-Straße auf Höhe des Rosenwegs gegen 13:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Dabei soll ein bisher unbekannter dunkler Kleinwagen aus einer Parklücke heraus auf die Straße gefahren sein ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten. Daraufhin musste ein 68jähriger Chryslerfahrer in den Gegenverkehr ausweichen wo ihm der Fahrer eines Honda entgegen kam. Beide Wagen kollidierten mit ihren Außenspiegeln. Der Unfallverursacher flüchtete in Richtung Seelze. Der Schaden an beiden Autos beträgt zusammen rund 600 €.

    Eine weitere Unfallflucht ereignete sich an derselben Stelle zwischen Freitag 12:00 Uhr und Samstag 14:00 Uhr. An der Fußgängerampel vor der Gaststätte stieß ein bisher unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen die Fußgängerampel so dass diese in Schieflage geriet. An der Ampel entstand ein Schaden von rund 500 €. Auch hier flüchtete der unbekannte Verursacher. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Seelze unter 05137/827-0 entgegen.

    SCN/bs